Klein, kleiner, Minigugl - { Eierlikör Minigugl }




Leider etwas verspätet... aber besser später als nie. 
Vorletztes Wochenende war es endlich wieder soweit. Alle paar Monate schaffen es meine ehemaligen Berufsschulklassenkameraden und ich uns zu einem Spieleabend zu treffen. :)
Allerdings kommen wir die meiste Zeit vor lauter erzählen gar nicht zum Spielen. :D
Neben reden und lachen darf natürlich die Verpflegung nicht zu kurz kommen. 
Um den süßen Part kümmere ich mich meistens.... also eigentlich immer. Wer hät's gedacht. =P
Beim letzten Treffen im Juni hatte ich Schokoladen Cupcakes und einen Apple Pie gebacken.

Eigentlich hatte ich einige andere Ideen gehabt, aber durch den Zeitmangel, hab' ich mich für etwas kleineres und schnelleres entschieden. 


Mini - Gugls *.*


Es war ohnehin schon eine Ewigkeit her, dass ich diese süßen kleinen Küchlein gebacken hatte. 
Backen tue ich sie immer mit der Originalbackform von "Der Gugl". 
Zusätzlich habe ich noch Cranberry-Zimt Mini-Cupcakes und Straccitella Minigugls (Rezept folgt) gebacken.
Aber nun zum Rezept der Gugls.



Eierlikör Mini Gugls
{ für 18 Stk }

50 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
1 Msp. Zitronenabrieb
100 g Mehl
75 ml Eierlikör

etwas Puderzucker oder 50g Zartbitterschokolade


Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Butter mit dem  Zucker aufschlagen. Das Ei und den Zitronenabrieb dazugeben und gut verrühren. Nun das Mehl und den Eierlikör abwechselnd zur Masse hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit kleiner Öffnung füllen und in die kleine Förmchen spritzen.
Die Mini Gugls für 10 - 12 Minuten backen. Nach dem Backen die Gugls etwas in der Form abkühlen lassen, so könnt ihr sie besser aus der Form lösen.

Wer möchte, kann die Gugls mit Puderzucker bestäuben. 
Oder man lässt die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und taucht die Gugls darin ein. Zum Fest werden lassen auf ein Kuchengitter legen.


** Der Eierlikör kann natürlich wahlweise durch eine andere Flüssigkeit ersetzt werden. z.B. Baileys oder auch etwas alkoholfreies. **




So klein, so fein und so schnell vernichtet. :D

Die Silikonform besitze ich nun schon seit fast 2 Jahren. Aufmerksam hat mich damals meine Mutter auf die Form. Seither ist sie einer fester Bestandteil meiner "Bäckerei" und nicht mehr wegzudenken. :)
Mittlerweile gibt es ja massenhaft Miniguglformen. Aber keine ist so süß und klein wie diese. *.*

So... viel Spaß beim Nachbacken. :)

Süße Grüße,













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen